WINTER


Pistenbechreibung

 Die Pisten erstrecken sich auf den vier umgebenden Hügeln und in der Mitte, dem Sattel, befindet sich der See. Die gegeneinander liegenden Hänge sind mit dem sog. Seetaxi verbunden, das Sie über den zugefrorenen See von einer auf die andere Seite befördert. Auf dem östlichen Hang ragt der höchste Skigipfel Kornock (2205 m) mit einer vieifältigen Verschlingung roter Skipisten, die zunächst auf dem breiten Kamm abfallen und tiefer in der Talkessel im leicht welligen Terrain stampfen. Eine der Pisten ist für Freistil modelliert, mit Wellen, kleinen Sprüngen und überhöhten Kurven. Im mittleren Hangteil befindet sich ein Snowpark mit Linien aller Schwierigkeitskategorien. Der Kornock-Hang wird von einer bequemen sechssitzigen Seilbahn mit Beheizung bedient. Vom südlichen Rand des Sattels steigt hier dazu noch die Panorama-Seilbahn (eine Kombination von Sechssitzen und Kabinen für acht Personen) zur serpentinenreichen roten Abfahrtsbahn und zu der adrenalinreichen Bobbahn Nocky Flitzer, die stellenweise auch mehrere Meter über das Terrain emporragt. Direkt am See befindet sich die Übungszone mit mehreren Skiliften einschließlich des legendären Engländerliftes – dieser war der erste Skilift auf Turracher Höhe und diente ausschließlich zur Schulung von Engländern. Die westlich orientierten Hänge sind etwas mehr ausgedehnt. Die längsten und sehr breiten Pisten führen durch Schneisen zu nördlich liegendem Turrach. Die sportlichste von ihnen ist die rote FIS-Piste mit Varianten Adrenalin, schmale Bahn im Seilbahnbereich und Direttissima, der schwarze Zielhang entlang der gedeckten sechssitzigen Turrachbahn. Etwas behaglicher als die FIS ist die rote Strecke Zirbenwand, die den benachbarten gleichnamigen Express-Sessellift umgibt. Diese hat noch eine außerordentlich behagliche blaue Variante Märchenwald. Vielgliedrige, drehende, spiellustige und redlich rote Pisten kreuzen das Terrain rund um den Skilift Weitental und um den Zweisitzlift Sonnenbahn, der vom Seeufer steigt, direkt an der Station der Seetaxis. Das ist die Stelle, von der Sie zum Schifahren beim Aufenthalt im Appartement Novák starten werden.

Orientierungsplan der Pisten

sjezdovky-planek

(Quelle: snow.cz)

Loipen

  •  Rundum des Turracher Sees, Länge 1,8 km, Skating/Klassik
  • Weitentalloipe, Länge 7,3 km, Skating/Klassik
  • Zirbenwaldloipe, Länge 3,2 km, Skating/Klassik
  • Hochmoorloipe, Länge 3,8 km, Skating/Klassik

Mehr auf: www.turracherhoehe.at

 Weitere Aktivitäten:

  •  Rodelbergbahn NockyFlitzer, Länge 1 600 m
  • Nachtrodeln jeden Dienstag und Donnerstag von 20:00 bis 21:30 Uhr an der Sonnenbahn
  • Nachtliches Schilaufen jeden Mittwoch von 20:00 bis 21:30 Uhr am Skilift auf der Übungswiese
  • Schlittschuhlaufen auf dem Turracher See
  • Betriebszeiten der Skilifts: 9:00 bis 16:00 Uhr
  • Baden in Innen- sowie Außenthermalbädern in Bad Kleinkirchheim, 18 km von Turracher Höhe
  • Karte

    GPS Koordinaten: N 46° 54′ 57,1″ E 13° 52′ 50,0″